Costa Rica – 1 – Das Buch Wieser

Costa Rica Strand

geschrieben von Ingo und seinem Sohn Eric

Die ganze Costa Rica Reihe findest du hier. Klicke hier.

Im Jahre des Herrn 2019 beschlossen Ingo der Landschaftsbaumeister uns sein Sohn Eric, welcher die innersten Zusammenhänge der Welt studiert, gemeinsam Terra Incognita zu erkunden.

Hier wollen wir berichten, wie es sich zutrug und was Ihnen geschah.

    Hole dir spannende Infos mit dem BoysUp Newsletter. Du bekommst regelmäßig Tipps im Umgang mit deinem Sohn und Artikel-Empfehlungen.


    “Wie es sich zutrug, dass die Reise begann”

    Gegen Ende des Jahres 2018 betrachtete Ingo seinen Sohn Eric und befand, dass er wohl gelungen war. Gleichfalls stellte sich ihm die Frage, ob ihr Band fest genug geknüpft sei, um Eric auf seinem Weg in die Welt ein festes Tau in die Hand zu geben, an welchem er sich zurück in sicheren Hafen hangeln könne.

    Und so machte Ingo sich auf, den Prüfstein zu finden, welcher Liebe um Respekt und Freundschaft erweitert. Da wahre Freundschaft Schweiß und Einsatz verlangt, zog Ingo bis ins ferne Alpenland. Dort traf er den Wiesner, alsbald von ihm nur Anton genannt, welcher ihm von fernen Landen und wilder Natur erzählte, von einem Land, in welchem Männer herausfinden, aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Von Antons Überredungskunst angesteckt, folgte Ingo seiner Vision über das Land der reichen Küsten und seiner Rede über den fernen Okzident, wo Tag und Nacht immerwährender Sommer sind. Man vereinbarte also, sich von Tag an in 10 Monden im Zentrum der reichen Küsten zu treffen. Hierfür gab Anton unseren Abenteurern das Buch Wiesner an die Hand: eine Sammlung wertvoller Hinweise, bei deren Beachtung sie auf ihrem Weg keinen Mangel leiden und stets behütet sein sollen.

    Es beinhaltete die richtige Anzahl und Form von Kleidungsstücken, die Beschreibung eines Reiseunterschlupfes, Art und Menge der von den Einheimischen akzeptierten Tauschmittel und sogar Hilfen zur Auswahl von Artikeln persönlicher Reinhaltung. Ferner enthielt es den Ort der Zusammenkunft, aufs trefflichste beschrieben über Längen- und Breitengrade. Ingo fühlte sich damit gar wohl gerüstet. Die eigentliche Reise begann mit der Suche nach einem geeigneten Transportmittel. Da Ingo bereits im Alpenland war, ging er der Sage nach, die Edelweißmenschen segelten mit Ihren Flugschiffen von ihren hohen Gipfeln aus in alle Welt. Und so war es denn auch.

    Die Menschen aus den Bergen versprachen ihm, die halbe Welt binnen Tagesfrist zu unrunden, wenn er ihnen wertvollen Besitz aushändige. Im Vertrauen auf die Ehre der Bergmenschen tat Ingo dies und ging frohen Mutes zurück zu seiner kleinen Hansestadt in Westfalen. Dort angekommen erzählte er Eric an Christmess von seinem Vorhaben und erntete dafür großes Erstaunen, aber auch Neugier und einen Hauch Vorsicht.

    Costa Rica – Ein Vater und Sohn Abenteuer mit Männers. Klicke hier für mehr Angebote.

      Hole dir spannende Infos mit dem BoysUp Newsletter. Du bekommst regelmäßig Tipps im Umgang mit deinem Sohn und Artikel-Empfehlungen.


      Über den Autor
      Ingo der Landschaftsbaumeister wurde geboren Anno 1970. Trotz seiner rüpelhaften Schulzeit versuchte er sich hiernach an den feinen Künsten der Mathematik, mußte jedoch alsbald einsehen, dass er mehr den einfachen Freuden des Lebens zugeneigt war und erlernte die Errichtung steinerner Gebäude. Im weiteren Lebensweg erkannte er früh das Bestreben der Menschen, trockenen Fußes zu gehen und spezialisierte sich auf den Bau neuartiger Makadamwege. Hiernach entdeckte er im mittleren Alter seine Liebe zur Natur und deren Gestaltung und wurde ein Meister der Gestaltung naturähnlicher Wohnumgebungen

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      You May Also Like