Unsere Jungs #10: Die Macht des Testosterons in der Pubertät – Im Gespräch mit Jakob Brand

In dieser Folge spricht Anton Wieser mit Jakob Brand von Mens Revival über die entscheidende Rolle, die Testosteron während der Pubertät bei Jungen spielt. Testosteron, das primäre männliche Geschlechtshormon, ist für die Entwicklung von Körperbau, Stimmbruch und sexuellen Merkmalen während der Pubertätsjahre verantwortlich.

Wir beleuchten die externen Faktoren, die den Testosteronspiegel negativ beeinflussen können. Dazu gehören Weichmacher in Plastikprodukten, Schlafmangel und unzureichende Ernährungsgewohnheiten. Diese alltäglichen Einflüsse können die Hormonproduktion erheblich stören und haben weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit und Entwicklung junger Männer. Auch die zunehmende Präsenz von Östrogenen in unserer Umgebung, die durch Nahrung und bestimmte chemische Zusätze vermittelt wird, ist Thema. Diese Östrogene können den hormonellen Gleichgewichtszustand stören und zu einem niedrigeren Testosteronspiegel führen. 

Mehr zu Jakob Brand

Wenn Du eine erfüllende Beziehung zu deinem Sohn haben willst, als Mutter deinen Sohn besser verstehen, oder als Mann zu dem Vater werden willst, der dir immer gefehlt hat, dann schau dir unsere zahlreichen Angebote an:

Christian Browa: ⁠⁠⁠https://linktr.ee/christianbrowa⁠⁠⁠

Anton Wieser: ⁠⁠⁠⁠https://boys-up.de ⁠⁠⁠⁠

*Affiliatelink

Erklärungen und Nachweise zu dieser Folge:

Was sind Parabene? Parabene sind eine Gruppe von Chemikalien, die als Konservierungsstoff in kosmetischen Produkten und teilweise sogar in Lebensmitteln eingesetzt werden. Parabene sind der Struktur des weiblichen Sexualhormons Östrogen sehr ähnlich. Sie können über die Haut aufgenommen (dermal absorbiert) werden. Daher wird befürchtet, dass sie den Hormonhaushalt von Menschen durcheinanderbringen können. ⁠PharmaWiki – Parabene⁠

Was sind Xenoöstrogene? Ein Stoff gilt als Xenoöstrogen, wenn er von außerhalb des Körpers stammt und die Produktion, den Abbau, die Rezeptorbindung oder die Wirkung natürlicher Hormone verändert.

Endokrine Disruptoren: Endokrin aktive Substanzen (EAS) sind Stoffe, die auf die normale Hormonaktivität Einfluss nehmen oder sie stören können. Führt dies zu Beeinträchtigungen, werden sie als endokrine Disruptoren (ED) bezeichnet. ⁠Endokrin aktive Substanzen | EFSA (europa.eu)⁠

Die erwähnte Studie zum Wachstum der Niederländer: Does natural selection favour taller stature among the tallest people on earth? | Proceedings of the Royal Society B: Biological Sciences (royalsocietypublishing.org)⁠

Testosteronanstieg in der Pubertät: ⁠Complex Biological Pattern of Fertility Hormones in Children and Adolescents: A Study of Healthy Children from the CALIPER Cohort and Establishment of Pediatric Reference Intervals | Clinical Chemistry | Oxford Academic (oup.com)⁠ Die Ergebnisse sind auch zu finden hier: ⁠https://caliperdatabase.org/⁠

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like
Weiterlesen...

Unser Jungs #1: Warum “Unsere Jungs” so wichtig sind

Willkommen zu unserer ersten Podcastfolge. Wir sind Anton Wieser und Christian Browa und freuen uns, dass du bei der Reise in die Welt von Jungen dabei bist. In unserer ersten Folge wollen wir uns dir nicht nur vorstellen, sondern reden auch über die Entstehung dieses Projektes. Uns du erfährst, wieso es so wichtig ist über die Entwicklung und Eigenarten von Jungen zu sprechen.
Weiterlesen...